ROYAL RANGERS · Stamm 112 Weinstadt
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu! Zustimmen Details ansehen
-
-
-
*

Wir gratulieren heute
zum Geburtstag:

Emanuel K.  (24) - Tigerhaie

*






Logbuch

*

NKTT - volle Fahrt voraus (07. Mai 2018)

Am vergangenen Wochenende ging es für drei unserer Leiter für vier Tage aufs Kanutrail in Richtung Bad Tölz. Aufgrund eines zu niedrigen Pegelstandes, wurde anstatt der Regen die Isar befahren.

Da wir uns direkt für den Fortgeschrittenen-Trail gemeldet hatten, ging es nach einer kurzen Einweisung über die Paddelschläge und das Verhalten bei Schwällen (Stromschnellen) direkt im Kanu auf die Isar.

Anfangs war alles noch überschaubar, doch nach kurze Zeit ließ eine trickreiche Kurve fast alle Kanus entweder kentern oder funktionierte diese zum U-Boot um.

Dies ließ aber keineswegs die Motivation schmälern, sondern sorgte für noch mehr Freude und Begeisterung. Nachdem wir das gesammelte Wasser aus allen Kanus ausgekippt hatten, ging es dann auch direkt weiter zum ersten Sammelplatz für die Nacht.


Ordentlich ausgepowert und stolz über das Erreichen des ersten Etappenziels, zogen wir die Kanus aus dem Wasser und begannen mit dem Biwakbau und den Essensvorbereitungen um gestärkt in die Seminare zustarten.


Wir erfuhren was ein Fluss für Herausforderungen an uns Kanuten stellen kann und wie diese zu meistern sind. Um zahlreiche spannende Informationen, Tipps und Tricks wurden wir an diesem Abend bereichert, bevor es dann in den Schlafsack ging.

Der zweite Tag stand ganz unter dem Thema Sicherheit und Bergung. An der Isarburg, einer der größten Stromschnellen der Isar, wurde das Wurfsack-Werfen gezeigt und dann auch selbst erprobt, um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Eine kurze Erfrischung in der Isar für jeden inklusive :)


Am dritten Tag durfte sich dann jeder mit dem Gelernten und seinen bisherigen Erfahrungen selbst versuchen, und so war nun jeder Schwall mehr zusätzliches Training als eine große Herausforderung.
Die letzten zwei Tage wurde daher mehr zum Training genutzt und das Wissen mit zusätzlichen Seminaren erweitert.


Abschließend lässt sich sagen, dass der Trail eine große Bereicherung war und eine gute Investition für die Thematik Kanu in unserem Stamm ist.

Bild: Trailleitung NKTT A
Text: Marius Richter

*

zum Seitenanfang  -  zu Impressum und Datenschutz

*