2017 bis 2020 - offen für Neues

In 2017 wurde gemeinsam mit der Erich Kästner Gemeinschaftsschule eine Projekt-AG gestartet im Bereich Soziale Dienst im CZW - jeweils in einem Semester konnten Schüler sich für einen Nachmittag in der Woche hierzu anmelden. Im Januar hatten wir Leiter im CZW eine Klausur und unseren Bundesleiter Peter Lehmann dazu eingeladen. Die Pfadfinder hatten im Februar einen Lilienhajk und ab Mai wurde im Rahmen einer Saisonalen Kleingruppe ein Stammtreff für interessierte Eltern parallel zu den Stammtreffzeiten angeboten. Im Mai fand für die Kundschafterleiter ein Wochende in Loch 8 statt. Die Pfadfinder hatten ein Pfingstcamp und die Pfadrangers waren auf der Nordalb zu Unlimited. Die Kundschafter hatten bei Horb zusammen mit RR432 (Weinstadt 2) und RR259 (Allmersbach i. Tal) ein Indianer-Camp im Sommer. Die Pfadfinder gingen in Zwiefalten auf einen Sommerhajk. Die Stammleitung wurde im September zum Danke-Fest nach Kassel eingeladen und im Dezember waren alle Stämme gemeinsam bei eine Weihnachtsfeier in Stetten eingeladen. Im Laufe des Jahres wurde im Pfadrangerstamm Eric Gustafsson als Stammleiter eingesetzt.

Im Januar starten die Pfadfinder mit einem Orientierungshajk und für die Leiter findet im Schnee die erste Lycka (auf dem Mond) in 2018 statt. Die Kundschafter haben ihr erstes Wintercamp im Februar und ein Stammbesuch nach Allmersbach führt die Kundschafter und Pfadfinder zusammen quer durch die Region. Die Pfadranger veranstalten einen Pfingst-Hajk im Mai und in Weinstadt wird das Groß-Seminar der Royal-Rangers zu Gast sein. Die Kundschafter haben ihre einzige Forscherausfahrt (da kurz danach dieser Name anders besetzt wird) und die Pfadfinder führen ihren Hajk nach Murrhardt durch. Gemeinsam mit Stamm RR309 (Villingen-Schwenningen 3) ist das Kundschafter Sommercamp 'Baden-Powell' im Juli. Jonas Schnaithmann wird als Stammleiter der Kundschafterstufe in Korb eingesetzt. Der Stamm feiert im September seit 25-Jähriges Jubiläum vor und rund um das CZW. Kurzzeitig wird Ulrike Wagner zum Stammleiter der Forscher (die ehemalige Starterstufe) eingesetzt und dann von Stephan Luithardt abgelöst, der an Ulrike Wagner die Hauptstammleitung übergeben hatte, nachdem er nun als Trainingskoordinator bei Royal-Rangers Deutschland arbeitet. Im November führt es die Kundschafter mit Stämmen der Umgebung zu einem Geländetag, mit anschliessender Pilzführung auf dem Kappelberg. Am Jahresende veranstalten die Leiter eine Lycka auf der Diepoldsburg. Marius Richter übernimmt die Stammleitung der Pfadfinder nach dem Ausscheiden von Jona, auch wenn Marius erst im Sommer ständig im Stamm präsent sein kann.

im Januar kommt zum ersten Mal eine kleine Gruppe aus dem Stamm bei der 4. langen Nacht am Bodensee zum Einsatz. Im Pfadrangerstamm übernimmt zum Jahresbeginn 2019 Amanda Gustafsson die Stammleitung - im Sommer übernommt dann Christina Biendarra die Leitung bis zum Jahresende. Die Pfadfinder nutzen im März die Zeit für einen Winterhajk und die Kundschafter gehen zu einem Wintercamp. Die Pfadranger sind auf dem Bundeshajk (Rennsteig) unterwegs. Die Pfadfinder starten einen Flossbau auf der Rams und im Juli ist im Rahmen der Landesgartenschau ein Familientag auf der Birkelspitze. Die Pfadfinder sind mit dem Rad auf einem Trail unterwegs bis an den Bodensee - die Kundschafter sind auf 2 Camps (einmal in Oppenweiler und ein weiteres im Welzheimer Wald). Ein Gesamtstammtreff im September mit sportlichen Elemten bringt und im Benzach zusammen und im Dezember findet nun bereits die 3. Lycka statt. Hier übernimmt Lara Grau die Leitung des Pfadrangerstamms. Die Stammleitung für den Kundschafterstamm übernimmt nun Ulrike Wagner

Im Januar 2020 startet wieder eine kleine Truppe an der Orientierungsaktion 'Lange Nacht am Bodensee'. Im Februar werden die MIDI-Kids umbenannt zur offiziellen Stufe der Entdecker mit Benjamin Hoffmann als Leiter. Im März erleben wir alle ein Novum: die gesamte Welt steht still durch Corona und es finden Teamtreffen und Leitertreffen über Web-Meetings statt. Auch das Kundschafter-Leiter-Seminar wird kurzfristig umgebaut und ist mit über 50 Teilnehmern sehr gut besucht. Leider müssen die geplanten großen Camps (Unlimited und das Eurcamp in der Schweiz) abgesagt werden. ... 

2017-LeiterWE-PF
11 Bilder
2017-HerbsthajkPR
58 Bilder
2017-PfingstcampPF
21 Bilder
2018 Diverse
44 Bilder
2017-Patschnass
2 Bilder
2017-StammesübernachtungKD
9 Bilder
2018 KD Wintercamp
1 Bild
2018 PR ItaliaTrail
158 Bilder
2018-Großseminar
220 Bilder
2018 KD Sommercamp
428 Bilder
2018-SommercampPF
152 Bilder
2018 Jubiläum
79 Bilder
2018-NKTT
575 Bilder
2019 PF Wintercamp
139 Bilder
2019 Familientag
148 Bilder
2019 Forschertag Korb
4 Bilder
2019 NTC E Weinstadt
155 Bilder
2019 PF Flossaktion
18 Bilder
2019 PF Bachwanderung
10 Bilder
2019 Stammtreff
108 Bilder
2019 KD Sommercamp Korb
15 Bilder
2019 KD Sommercamp Oppenweiler
99 Bilder
2019 PF Fahrradhajk
148 Bilder
2019 Leiteraktion
28 Bilder
2019 Diverse
9 Bilder
2020 KD-Camp in Korb
37 Bilder

2014 bis 2016 - Ablöseprozesse

Im Februar 2014 feiert der Stamm sein 20-Jähriges bestehen und bestreitet die Distriktversammlung im CZW. Die Pfadfinder gehen im März auf einen Winterhajk, der nur für die Bronzelilienbesitzer gilt - die Starter haben eine gemeinsame Übernachtung. Im April geht eine Gruppe zur Unterstützung zu SPRING nach Willingen und die Ranger unterstützen im Mai das Vater-Kind-Camp. Im Juni trifft sich der gesamte Stamm zu einem gemeinsamen Sporttag im Benzach und im Osakr-Frech-Bad im Juli. Nach den Sommerferien (wir waren natürlich auf dem Bundescamp in Neufrankenrhoda 'Aufbruch' dabei) wird Ulrike Wagner als Hauptstammleiter eingesetzt. Für die Kundschafter wird Helmut Sack als Stammleiter eingesetzt. Für die Pfadfinder wird Philipp Sigle als Stammleiter eingesetzt. Noch im Oktober findet ein Leitertreffen gemeinsam mit ChurchYouth in 'Allerheiligen' statt.

Durch einen Wechsel im Starterstamm übernimmt Ulrike Wagner im Januar hier zusätzlich die Stammleitung und eine Leiterklausur in 'Alfdorf-Hellershofen' läutet das Jahr 2015 ein. Im März (auf dem Schönbühl) und November (in Gundelsbach) finden Freundestage für die Altersstufen Kundschafter und Starter statt. Die offizielle Stammgründung RR487 Fellbach (in dieser Gemeinde sind die gründenen Leiter von RR112 jetzt aktiv dabei) ist im April - da darf ein Besuch ja nicht fehlen. In demselben Monat zieht es eine National-RIDE-Truppe von uns auch wieder nach Willingen zu SPRING. Die Pfadfinder veranstalten eine Kanu-Tour auf der Enz im Mau, die Pfadrangers sind mit dem Rad bei Bad Boll unterwegs und ein Leiterhajk mit Kanu auf der Donau läßt neue Seilschaften entstehen. Die Kundschafter haben ihre erste Stammesübernachtung zur Campvorbereitung und ebenso im Juni findet Patsch-Naß im Oskar-Frech-Bad mit ca. 500 Rangers auf der Region BW04 und Stämmen der näheren Umgebung statt. Das Nehemia-Camp im Sommer ist für alle Stufen im Stamm und findet unter dem Thema 'Winners never Quit' statt. Im September haben wir etliche Angebote beim Sommerferienprogramm der Stadt Weinstadt und unser Rangergottesdienst mit Adventsmarkt beschliesst das Rangerjahr. Ach so: im Starterstamm wird das neue Konzept mit den Abzeichen Salamander, Ameise, Eule, Bibel, Hirsch und Adler eingeführt.

Zu unserer Leiterklausur im Januar 2016 haben wird unseren Distriktleiter Markus Wandres eingeladen. Die Pfadranger haben im April einen Survival-Hajk und die Leiter eine Ausbildung für die Nutzung der Motorsäge. Die Kundschafter gehen zu Pfingsten auf das Camp in Flourn (Schwarzwald) mit dem Thema 'Hudson Taylor'. Im Juni geht die neue Site online und Stephan Luithardt wird als Hauptstammleiter eingesetzt, im Team mit Ulrike Wagner und Helmut Sack. Die Stammleitung im Pfadfinderstamm übernimmt Jonathan Bihlmaier, nachdem der Stamm seit Januar ohne Stammleitung unterwegs ist. Die Kundschafter veranstalten mit Stämmen in der Umgebung einen ersten Geländetag auf dem Kappelberg und die Pfadfinder sind ebenso im Juli mit dem selbstgebauten Floss auf der Rems unterwegs. In der Sommerhochsaison gab es wieder einen Regionalen Badetag 'Patsch-Naß' und im August startet unser erster Außenposten mit der Starterstufe in Korb unter der Leitung von Sanja Bauer (später Schnaithmann), nachdem die Stufe der Pfadrangers und Pfadfinder auf dem Eurocamp in Polen waren. Im September geht eine Gruppe aus der Gemeinde mit Pfadrangers und Leitern nach Rumänien um dort ein Camp mit der dortigen Gemeinde zu veranstalten. Es startet mit dem Leiter Benjamin Hoffmann die Altersstufe der 3-5-Jährigen mit dem Titel 'MIDI-Kids' inzwischen ist das die Offizielle Stufe der Entdecker. Daniela Traballano wird als Stammleiter bei den Startern eingesetzt und Andreas Fetzer wird bei der Regionalversammlung als Vertreter unseres Stammes als Regionalleiter gewählt. Die Pfadfinder nutzen den Herbst für einen Hajk.

2014-PR_Hajk
43 Bilder
2014-Patschnass
37 Bilder
2014-Sporttag
140 Bilder
2014-Kanutour Isar
132 Bilder
2015-Diverse
47 Bilder
2015-Sommercamp
19 Bilder
2015 Freundestag
160 Bilder
2015 XMAS
6 Bilder
2016 Survivalhajk
3 Bilder
2016-PR_Survivalhajk
35 Bilder
2016-PR_Herbsthajk
7 Bilder
2016 Patschnass
8 Bilder

2011 bis 2013 - neue Wege wagen

im März 2011 wird im Rahmen des Rangergottesdienstes die Stammleitung des Pfadfinderstammes an Helmut Sack übergeben. Die Pfadfinderstufe führt einen Selbstbehauptungskurs im April durch. Im Juni findet ein Stadtcamp mit dem Thema "Ritter" im Benzach statt - hier sind der neue Stammposten Weinstadt 2 der Missionsgemeinde mit am Start. Im Juli gehen die Pfadfinder und etliche Leiter mit zum Eurocamp in LeHavre (Frankreich). Die Kundschafter machen ihr "Goldgräbercamp" im Juli. Die unterschiedlichen Stufen haben im Oktober eine Apfelaktion und zum ersten Mal verkauft der Pfadfinderstamm ihren Ertrag. Die Pfadranger sind im November auf einem Herbsthajk unterwegs.
Ein Regionaler Mister-X-Spiele Tag im März 2012 lädt Kids der Pfadfinderstufe ein. Ein Starterwochenden wird in Kaisersbach durchgeführt, die Pfadfinder gehen ebenso im Mai auf einen Sternhajk und die Pfadranger sind auf der Nordalb zum "Unlimited 2012" des Distrikts. Nach einem späteren Ranger-Gottesdienst im Juni findet für alle Stufen gemeinsam das Zigeunercamp in Bolheim statt. im Benzach wird zum letzten Mal ein Stadtcamp ausgerichtet. Als Bronzelilien-Aktion wird im September ein Kanuhajk ausgerichtet. In diesem Jahr wird zum ersten Mal auch Gelee verarbeitet bei der Apfelaktion im Oktober. In dieser Jahr nach dem Sommer treffen sich Leiter und überlegen sich Ausrichtungen für den Stamm mit einer "SPUR"-Gruppe, die im Dezember zum Abschluß kommt.
Die Pfadranger beginnen in 2013 nach dem Ranger-Gottesdienst mit einem "Cajk"-Kanuhajk im März. Die Kundschafter veranstalten einen "Siedler"-Tag. Die Pfadfinder haben einen Einsatz als RIDE beim Vater-Kind-Camp und für den gesamten Stamm gibt es einen Sporttag im Juni. Zunächst nur für den Stamm findet das erste "Patsch-Naß" im Oskar-Frech-Bad Schorndorf statt und die Pfadfinder führt es in die Niederlande mit einem Segeltörn und Hajk. Die Kundschafter gehen auf ihr Sommercamp im Juli. Stephan Luithardt wird als Stammleiter der Pfadranger eingesetzt und Thomas Schäfer als Stammleiter der Starter. Die Pfadranger gehen im November auf einen Bahn-Hajk, nachdem die Pfadfinder wieder mit der Apfelaktion aktiv waren.

2011-Hajk Braunbären
172 Bilder
2012 PR Ponyhof
120 Bilder
2012 PR Leiter
27 Bilder
2013-Sommercamp
762 Bilder
2013-PR_Bahnhajk
82 Bilder
2013-PR_Cajk
13 Bilder
2013-PR_Unlimited
46 Bilder
2013-PR_Frankreich
279 Bilder
2013-SPRING
14 Bilder

2007 bis 2010 - stetiges Wachsen

Die Pfadfinder starten mit einem Winterhajk im Gunzesrieder Tal (beim Immenstadt im Allgäu) in das Jahr 2007. Für die Leiter in der Region BW04 findet ein Motorsägekurs im Haus des Waldes statt. Ein großer Gottestdienst der Rangers wird im März gefeiert und gemeinsam mit der Missionsgemeinde wird "Jesus House" ausgerichtet. Eine Gesamtstammesübernachtung wird im April aus dem Platz des CVJM Winterbach ausgerichtet. Die Pfadranger und Leiter gehen zum Segeln auf das Ijsselmeer mit der "Zuidersee". Sonja Müller wird neuer Stammleiter in der Kundschafterstufe. Christian Rauschning übernimmt als Ältester in der Gemeinde mehr Verantwortung. Christina Geiger wird Stammleiter in der Pfadfinderstufe. Im Juni wird ein Jugendleitercamping am Hagerwaldsee bei Kaisersbach gestartet. Das Starterwochende (Stufe der Forscher) wird im Juli in Ehingen (bei Böblingen) begangen. Jeweils ein Rittercamp startet, für die Kundschafter in Hechingen/Boll und für die Pfadfinder in Altoberndorf.
Auch in 2008 gibt es für Leiter der Region wieder einen Motorsägenkurs, gefolgt von einem Prinzessinnen- und Heldenstammtreff in allen Altersstufen. Ein Seifenkistenrennen wird im Juni nach dem Rangersgottesdienst gestartet. Im Sommer findet ein Gesamtstamm-Sommercamp in der Nähe von Alfdorf unter dem Thema
"Die drei Musketiere" statt. in Plüderhausen findet ein Regionaltag für alle Rangers statt. Die Pfadfinder veranstalten im Glemswald einen Herbsthajk. Neuer Stammleiter bei der Forscherstufe (damals Starter) wird Lara Grau.
Zusammen mit der Jugend findet im Januar 2009 auf dem Uetliberg in der Schweiz eine Leiterfreizeit statt. Der Rangergottesdienst wird am 15. Februar gefeiert. Mit dem Motto "Deutschland sucht den Super-Ranger" startet im März die Hauptstammaktion. Die Pfadfinder veranstalten einen "Tübingen-Lauf", als Wanderung von Weinstadt mit dem Ziel Tübingen an einem Tag. Daniel Schäfer übernimmt die Stammleitung der Kundschafter. Sonja Müller geb. Gavanda heiratet und wechselt in den Stamm 122 Albstadt. Ein Leiterhajk im Mai geht nach Sigmaringen und ein Kanufahren auf der Donau. Das erste Pfadranger-Distriktcamp "Unlimited" auf dem Zeltplatz Stöcklewald im Südschwarzwald wird ausgerichtet. Im Juni sind die Pfadfinder auf ihrer Hajk-Aktion unterwegs, die Pfadranger starten ein Floßrennen auf der Rems am 26. Juni. Stammposten 112 Weinstadt belegt den 4. Platz beim Regionalen Fußballturnier in Murrhardt. Die Pfadrangers nutzen die Kanus auf der Regen in Bayern. Die Kundschafter und Pfadfinder haben ihr gemeinsames Sommercamp in Burgstetten bei Backnang unter dem Thema "Wikinger". Die Starter haben ihr Wochenende in Ehningen, die Kundschafterleiter nutzen die Kanus auf dem Neckar und die Pfadranger nutzen mit der Region eine Hochseilgartenaktion. Ein Regionaltag der Region BW04 in Weinstadt Thema "Wellness" wird im November ausgerichtet. Die Pfadfinder lernen Umgangsformen bei einem Knigge-Dinner der Pfadfinder
Die Pfadfinder haben im Mai 2010 eine Radtour nach Frankreich, nach dem Rangergottesdienst im März. Im Benzach wird das Indianer-Stadtcamp ausgerichtet und im Sommer ist das Thema "Helden" angesagt für die Kundschafterstufe. Die Pfadfinder sind mit der Region auf einem Herbsthajk im Oktober.

2007 PF Klausur
177 Bilder
2007 PF Camp
27 Bilder
2007 KD Rittercamp
585 Bilder
2007 PF Herbsthajk
99 Bilder
2007 PR Segeln
1154 Bilder
2007 Stammübernachtung
84 Bilder
2007 JL-Camping
99 Bilder
2007 Kirbeumzug
118 Bilder
2007 Diverse
920 Bilder
2008 PF Seifenkistenrennen
104 Bilder
2008 Sommercamp Musketiere
649 Bilder
2008 Diverse
577 Bilder
2009 Uetliberg
203 Bilder
2009 PR Regionaler Hochseilgarten Event
72 Bilder
2009 Hauptstammaktion
78 Bilder
2009 RR-GD
67 Bilder
2009 Naturessen Seminar
56 Bilder
2009 PR Unlimited
303 Bilder
2009 Wikingercamp
1120 Bilder
2009 PF Floßrennen
84 Bilder
2009 Diverse
463 Bilder
2010 Stadtcamp
222 Bilder
2010 PR Polen
195 Bilder
2010 Apfelaktion
94 Bilder
2010 Freilichtmuseum Beuren
170 Bilder
2010 Sommercamp Helden
396 Bilder
2010 PF Frankreichradtour
61 Bilder
2010 JL-Wochenende
73 Bilder
2010 Diverse
232 Bilder

2004 bis 2006 - Generationenwechsel

Nach der Feier des Jubiläums im Februar 2004 findet im Mai ein Camp ("s' Zehner Camp") auf der Nordalb statt, zu dem dann auch die Gemeinde den Sonntag-Gottesdienst dort verbringt - an diesem Tag gibt es neben Sonnenschein auch Hagel und Schnee. Die Aktion "Wer rastet der rostet" bewegt den Stamm rund um Kernen an etlichen Stationen ... auch mit einer Seilbrücke zum Testen der Geschicklichkeit. Die Kundschafter nutzen im November wieder ein Wochenende im Haus des Waldes (in Degerloch).

Durch eine Gemeindeneugründung verlassen die ersten Leiter die Gemeinde und den Stamm. Neu wird in 2005 Christian Rauschning für die Kundschafter und Hauptstammleiter eingesetzt. Andreas Fetzer wird für die Pfadranger zur Stammleitung eingesetzt. Die Pfadfinder nutzen im Mai einen Sternhajk zur Orientierung und der Stamm geht im Sommer auf das Bundescamp "Entscheidung" in Neufrankenroda mit 10.200 anderen Royal Rangers.

Das Jahr 2006 beginnt im Januar mit einem Leiterwochenden in Wildberg (Schwarzwald, CVJM-Heim der Ortsgruppe Esslingen). Die Pfadfinder gestalten einen Winterhajk im Gunzesrieder Tal (bei Immenstadt im Allgäu). Die Distriktversammlung Süd (damals war der Distrikt Süd noch durch Bayern und Baden-Württemberg zusammen). Für den Pfadfinderstamm wird Alexander Schneider eingesetzt. Das Sommercamp der Kundschafter "Unterwegs nach Alaska" in findet in Horbach (Backnang) und das "Camp of Nations" in Obereinharz (Immenstadt im Allgäu) statt.

Nun hat jeder Altersstufen-Stamm einen Stammleiterwechsel mitgemacht, auch ist die Hauptstammleitung nach 10 Jahren gewechselt. 

2004 10er camp
214 Bilder
2004 Abschied HST
151 Bilder
2004 KD Beuren
61 Bilder
2004 PR Schwerin
353 Bilder
2004 Diverse
245 Bilder
2005 Wintercamp
218 Bilder
2005 Bundescamp
393 Bilder
2005 Stammübernachtung
96 Bilder
2005 Diverse
398 Bilder
2006 KD Klausur
70 Bilder
2006 Leiterwochenende
119 Bilder
2006 Distriktversammlung
73 Bilder
2006 KD Alaska-Camp
519 Bilder
2006 PR Polen
289 Bilder
2006 Diverse
887 Bilder

1999 bis 2003 - erste Umbrüche

Bei dem ersten Jubiläum (der Stamm wird im Februar fünf Jahre alt) werden neue Stammleiter eingesetzt: Helmut Sack leitet nun den Pfadfinderstamm und Thorsten Grupp die Pfadrangerstufe. Im August 1999 findet gemeinsam mit Stamm RR52 (Ditzingen) und Stamm RR131 (Leonberg) das Camp "Freundschaft mit Israel" in Wolfegg statt. Im Jahr 2000 ist dann ein Pfingstcamp der Pfadranger in Südfrankreich - im Spätsommer geht es zu einem internationalen RIDE in Slaviansk in der Ukraine zusammen mit Stamm RR52 (Ditzingen), der in Kiew sein Einsatzgebiet hatte. Der Sommer führt die Kundschafter mit einem "Apostel"-Camp nach Dinkelsbühl (zusammen mit Stamm 52 und 131). Die Pfadfinder werden mit dem Thema "Walz - Handwerk neu entdeckt" auf einen einwöchiger Hajk in und durch die neuen Bundesländer zur Erkundung von verschiedenden Handwerksbetrieben gesenden.

Zu Beginn des Jahres 2001 wechselt die Stammleitung bei den heutigen Forschern und Daniel Schäfer übernimmt nun die Jüngsten. Ebenso wechsel die Stammleitung bei der Kundschafterstufe und somit sind zwei Teilnehmer der ersten Stunde nun in der Stammleitung angekommen. Der Kundschafterstamm hat in Boll (bei Hechingen) ein "Psalm"-Camp und die Pfadfinder das "Seefahrer"-Camp in Fluorn-Winzeln (im Schwarzwald). Die Pfadranger nutzen ein internationales RIDE in Mariupol (Ukraine) zusammen mit Stamm 52 zur Erweiterung ihres Einsatzfeldes. Die Pfadfinder gestalten einen Aktionstag im Rahmen des Sommerferienprogramms.

Direkt im Januar 2002 geht es für die Pfadfinderstufe zum ersten Winterhajk auf den Ostertalberg in der Nähe von Sonthofen im Oberallgäu. Die Pfadranger gestalten in Ruhpolding bei SPRING einen nationalen RIDE, gefolgt von einem Fahrradhajk (von Weinstadt über die Alpen zum Gardasee in Italien - eine wunderschöne Tour mit unvergesslichen Erlebnissen). Der Sommer führt die Pfadfinder auf ein Beduinen-Camp in Ellwangen und die Kundschafter auf ein "Indianer"-Camp in Fluorn-Winzeln. In dieser Zeit wurde auch die erste Fassung des Webauftritts gestaltet.

Die Erfahrungen aus dem Winterhajk sollte auch 2003 fortgeführt werden - es geht für die Pfadfinder auf das Gschwender Horn in der Nähe Immenstadt i.Allgäu. und auch die Pfadrangers zieht es wieder zum RIDE nach Ruhpolding. Die Pfadrangers zieht es an Pfingsten an die Drawa (Fluss in Polen) mit einem Kanutrail. Das Sommercamp der Pfadfinder findet in Bärenbach (bei Göppingen) statt und wird mit dem Fahrrad angefahren. Die Kundschafter nutzen im Anschluss denselben Platz für ihr "Freundschaft mit Jesus"-Camp. Im Sommer haben die Kundschafter noch eine Wochenende im Haus des Waldes in Degerloch.

1999 Jubiläum
1 Bild
1999 Israelcamp
3 Bilder
2000 PR Pfingstcamp Südfrankreich
51 Bilder
2000 Stammtreff
25 Bilder
2000 Sommerferienprogramm
13 Bilder
2000 PF Walz
137 Bilder
2000 KD Apostelcamp
54 Bilder
2000 PF Kochduell
44 Bilder
2000 PF Stammtreff 20.10.
35 Bilder
2000 PR Stammtreff 14.10.
73 Bilder
2000 Diverse
47 Bilder
2001 PF Stammtreff
127 Bilder
2001 PF Sommercamp
23 Bilder
2001 KD Psalmcamp
18 Bilder
2001 Konferenz
34 Bilder
2001 PF Radtour
58 Bilder
2001 Diverse
46 Bilder
2002 PR Höhlentour
59 Bilder
2002 Kirbe
58 Bilder
2002 PF Beduinencamp
146 Bilder
2002 Diverse
39 Bilder
2003 PF Wintercamp
97 Bilder
2003 Spring
526 Bilder
2003 KD Sommercamp Bärenbach
286 Bilder
2003 PF Bärenbach
35 Bilder
2003 Kirbeumzug
49 Bilder
2003 HDW-Wochenende
96 Bilder

von Beginn bis 1998 - Gründungsphase

Bis in das Jahr 1998 ist der Stamm unter der Leitung von Daniel Syring als Postenleiter auf etwa 50 Personen gewachsen. Von den gründenden Leitern sind Johannes Schmid und Michael Vogler am Start und der Stamm hat sich bzgl. Pfadfinder- und Kundschafterstufe geteilt. Der anfängliche Zeitpunkt der Stammtreffen wird nun von Samstag auf Freitag geändert und auch das bislang genutzte Gebäude im Columbus-Heim wird durch den Bau vom Christus-Zentrum in den Heinkelstraße ersetzt.

Die eigentliche Gründung war in 1993 (im Dezember erfolgten die Planungen nach dem Besuch des NTC durch Daniel Syring, Johannes Schmid, Michael Vogler, Doris Bauer und Natascha Kori), die Anerkennung per Urkunde und die Vergabe der Stammnummer erfolgte dann im Februar 1994, es fand der erste offizielle Stammtreff mit 5 Mitarbeitern und 12 Kindern am 12.02.1994 statt. In demselben Jahr war der Stamm gemeinsam mit Stamm RR35 (inzw. RR553 Stuttgart) auf dem Sommer-Camp am Starnberger See. Im August fand das 'Feiert Jesus - Sommerfest' in Alfdorf mit unserer Beteiligung statt.

Im Februar 1995 wurden zwei Mädchenteams eingesetzt. Neben einer Salat-Aktion werden weitere Aktivitäten in der Stadt (Weihnachtsmarkt und Ferienprogramm) initiiert. Im Mai wird ein Elterncamps bei Oberstenfeld veranstaltet um für die Royal Rangers Arbeit zu werben. Teilnehmen konnten Eltern, kleinere Geschwister und Freunde. Die Pfadrangers machen sich zum Eurocamp nach Dänemark auf den Weg und die restlichen Teilnehmer findet das Sommercamp in Bubenorbis statt. 

Der Juni 1996 beginnt mit der neuen Altersstufe der Starter (heute Forscher) und dem Leiter Bernhard Gräser. Die Gruppe trifft sich zunächst Sonntags während dem Gottesdienst. im August erleben wir ein "Bau Auf!"- Camp bei Weckhof zusammen mit Stamm RR107 (Sachsenheim). Nachdem für die Kundschafterstufe Michael Vogler als Stammleiter eingesetzt wurde fusioniert der Jugendbereich "salt&light" mit den Royal-Rangers im Herbst.

Das erste Bundescamp in Neufrankenrhoda findet in 1997 statt. Der Pfadranger-Stamm wird danach gegründet mit den ersten 7 Teilnehmern. 

Jetzt sind alle Altersstufen als Stamm definiert und in 1998 findet mit den Pfadranger bei SPRING in Medebach im April ein nationaler RIDE statt. Ein Rittercamp ist für die Pfadfinder (in Ibach) und für die Kundschafter (in Gausmannsweiler) schon selbstverständlich geworden. Die Pfadranger sind im Sommer unterwegs bei einem "Bike Hajk" rund um Celle.

1994 Anfang
8 Bilder
1998 Rittercamp
2 Bilder
1998 Sommercamp
9 Bilder
1998 PF Rittercamp
15 Bilder